Menu
Menü
X

FASTNACHTSGOTTESDIENST

Zur Fassenacht
im schönen Gehann…

wo vor Jahren alles begann,
werden wieder zum Marsch von Narrhalla
- und hoffentlich zur Gaudi aller -
Merkwürden und Elferrat einziehen in die Hallen,
wo sonst die Hallelujas erschallen.

Lasst uns feiern, hübsch und fein gereimt,
einen Gottesdienst, in dem die Hoffnung keimt,
dass trotz Krieg und Not - man nun aufmerke!
immer noch, und trotz allem, Gott ist am Werke.
Gerne könnt ihr verkleidet kommen,
oder mag euch eher das Zivile frommen?
Unserm Gott, der seine Schäfchen weidet,
ist’s egal, wie ihr euch kleidet.
Ob Kostüm, ob Seide und Samt
Gott loben, das ist unser Amt!

Denn er ist‘s, der uns Menschen gemacht,
der sich freut, wenn alles singt und lacht.
Ihn lasst uns ehren, ihm lasst uns singen,
und auch unsre Sorgen vor ihn bringen.

 

Fastnachtssonntag
11. Februar um 10.30 Uhr
Ev. Johanniskirche
Kirchplatz, 55578 St. Johann

 

Neuer Nachbarschaftsraum

Auf der Synode, der Versammlung der Vertreter aller Kirchengemeinden unseres Dekanates Ingelheim-Oppenheim, wurden die Nachbarschaftsräume beschlossen, in denen wir uns als Kirchengemeinde künftig bewegen werden. Die Bildung von Nachbarschaften gehören zum Strukturprozess unserer Landeskirche ekhn2030. Dadurch sollen Räume geschaffen werden, in denen die einzelnen Gemeinden und Pfarrpersonen enger als bisher zusammenarbeiten. 

Die Synode ist bei ihrer Sitzung am 17. November dem Vorschlag des Dekanatssynodalvorstandes gefolgt und beschloss die Bildung von fünf Nachbarschaftsräumen auf dem Gebiet unseres Dekanates. Die Nachbarschaft, der wir angehören, umfasst die Kirchengemeinden Horrweiler und Aspisheim, St. Johann und Wolfsheim, Zotzenheim und Welgesheim, Gensingen und Grolsheim, Bingen Johanneskirchengemeinde (Bingen-Stadt mit Kempten und Gaulsheim) und Bingen Christuskirchengemeinde (Bingen-Büdesheim mit Dietersheim, Sponsheim und Dromersheim). 

Weitere Infos dazu finden Sie hier

Frau mit Telefon am Ohr
25.01.2024 pwb

Wie geht Hessen-Nassau mit dem Thema sexualisierte Gewalt um?

Am 25. Januar 2024 wurde die unabhängige Studie zur Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche "ForuM" veröffentlicht. Wie geht Hessen-Nassau mit grenzüberschreitenden Handlungen, sexualisierter Gewalt und dem Thema Missbrauch um?

22.01.2024 red

Zusammenstehen gegen rechts

In einer Stellungnahme ruft Kirchenpräsident Jung dazu auf, sich menschenverachtenden Ideen in den Weg zu stellen. Auch auf dem Gebiet Hessen-Nassaus sind Kundgebungen geplant.

03.01.2024 red

Was tun bei Hochwasserschäden?

Die Wasserstände der Flüsse steigen momentan stetig, Gefahren für Menschen und Schäden an Gebäuden sollten bestmöglich verhindert werden. Hinweise von der Bauabteilung der EKHN für Kirchengemeinden.

29.12.2023 red

Wort zum Jahreswechsel: Mit Respekt und Liebe gegen den Stress

Mit Respekt und in Liebe sollen Menschen im kommenden Jahr dem zunehmenden Stress in vielen Lebensbereichen entgegentreten. Das hat der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung in seinem Wort zum Neujahr 2024 herausgestellt, das zum Jahreswechsel in der ersten Ausgabe des neuen Magazins „chrismon - plus Hessen-Nassau“ erscheint.

19.09.2023 h

Kirchenverwaltung informierte rund um das Thema Kirchensteuer

Eine lebhafte Diskussions- und Fragerunde löste ein Vortrag von Oberkirchenrätin Almut Schönthal zum Thema „Die Kirchensteuer – Bedeutung, Entwicklung und Verwendung“ in der evangelische Peterskirche in Stadecken aus. Die Leiterin des Referats „Haushalt und Controlling“ der Kirchenverwaltung der EKHN konnte kompetent und gleichsam aus erster Hand die vielen Fragen ihrer Zuhörerschaft beantworten.

Hände im Kreis
26.05.2023 red

Pfingsten: Mit "Team.Geist" und Liebe gesellschaftliches und politisches Leben gestalten

In ihrer Pfingstbotschaft warnt die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus vor demokratiefeindlichen Aspekten wie fanatischem Fundamentalismus und Wahrheitswut. Sie sagt: „Es gibt keine Wahrheit ohne Liebe.“ Der Pfingstgottesdienst auf dem Frankfurter Römerberg wird angesichts des 175-jährige Paulskirchenjubiläums thematisieren, was zu einer gelingenden Demokratie beiträgt.

top